Bahnhofsbereich Bonn

Offener Wettbewerb mit dem Ziel der städtebaulichen Neuordnung und Stadtreparatur des Bonner Bahnhofsbereiches. Entwurfskonzept mit einem 30 Meter breiten und 350 Meter langem Band. Das Gebäude-Ensemble reiht sich wie an einer Perlenschnur gezogen von der Thomas-Mann-Straße in Nordwesten bis zur neuen Zentralbibliothek an der Längsachse der Poppelsdorfer Allee. Die Bebauung ist klar strukturiert und bietet kommerzielle Nutzung bis hin zur Stadtbibliothek. Der Platz wird begrenzt durch eine Hochhausscheibe mit Hotelnutzung und einer Überbauung des Bonner Lochs mit einer Skybar.

 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Steckbrief

Standort:
Status:
Leistungen:
Ausstattung | Besonderheiten:

 

Architektenberatung

Ein erstes informatives Vorgespräch ist
in der Regel kostenlos.

Beratungsleistungen in Bezug auf die
Umsetzbarkeit eines konkreten Projekts
sind nach individuellem Aufwand auf
Stundenbasis zu honorieren.

 

 

 

Schreiben Sie uns!

Einverständnis

7 + 6 =

 

 

Zur Datenschutzerklärung